Seite wurde erstellt mit Websystem von careware, weil`s sonst schwer wär`

> Ernährung > Alternativen

Hier finden Sie auf die Schnelle einige Alternativen für Lebensmittel, die häufig verwendet werden aber für die Gesundheit nicht zuträglich sind, wie z.B. Weisszucker.

Alternativen für weißen Industriezucker:


Alternativen für weißen Industriezucker:

Reis- und Gerstemalz/ oder -sirup werden aus Vollkornrei oder Vollkorngerste hergestellt und sind die besten aller Alternativen. Sie süßen gut und sind kein Zuckerabkömmling. Beim Verzehr reagiert der Körper eher wie auf die Aufnahme eines Vollkornproduktes. Die Bauchspeicheldrüse wird nicht strapaziert, daher auch für Diabetiker geeignet.
Sieht ein Bisschen aus wie dicker Honig. Damit lässt sich kochen (Breis, Cremes, Marmeladen...), backen (Kuchen, Gebäck..), Müslis, Obst oder Brotaufstriche versüßen, Cornflakes in Reismilch süßen usw.

Agavendicksaft, ist auch leicht zuckerähnlich und hat eine hohe und neutrale Süßkraft. Er verstärkt das Aroma und ist gut löslich in kalten und warmen Speisen. Die Konsistenz ist sirupartig und er hat eine geringe Kristallisationsneigung, eine gute Gelierfähigkeit, eine gute Lagerfähigkeit und ein gutes Aufschlagverhalten.
Ein ideales Süßungsmittel für heiße und kalte Getränke und Speisen sowie für Backwaren, Desserts, Müslis usw. Da er kaum kristallisiert ist er für die Herstellung von Marmeladen und Gelees gut geeignet.


Stevia, ist eine seit Jahrhunderten bekannte Pflanzenart, die man als natürlichen Süßstoff bezeichnen kann. Vor allem in Asien wird Stevia als Zuckerersatz zum Süßen von Tees und Nahrungsmitteln verwendet. So produzierte Korea schon 1973 Stevia für den japanischen Markt, wo der Süßstoff der Stevia-Pflanze inzwischen 40 % des Zuckerersatzstoffmarktes ausmacht. In Deutschland ist es endlich seit November 2011 zugelassen.
Im Vergleich zum Rübenzucker sind Stevia-Blätter 30-mal, und das isolierte Steviosid, 150- bis 300-mal süßer als Zucker und enthält nur ein 300stel der Kalorien von Zucker. Es ist ausreichend temperaturstabil und somit auch zum Backen und Kochen verwendbar. In getrocknetem Zustand können die Blätter über Jahre aufbewahrt werden.


Alternativen für Kuhmilchprodukte

Wenn Sie gar nicht auf Käse verzichten können, reduzieren Sie wenigstens den Konsum und greifen Sie zu Ziegen- oder Schafskäseprodukten. Wem der Beigeschmack nicht gefällt, sollte auf jungen Käse umsteigen, da schmeckt man die Ziege oder das Schaf fast gar nicht mehr heraus.

Produkte aus Soja

Kritiker behaupten die Sojabohne sei eigentlich eine giftige Pflanze und sie sei nicht die Milch Asiens. Dass Soja seit jahrtausenden dort genutzt werden soll sei eher eine Erfindung der amerikanischen Sojawirtschaft. Die Asiaten würden Soja fast ausschließlich milchsauer vergoren in Form von Sojasaucen und  Miso oder zum Düngen von Reisfeldern nutzen
.
Soja werde seit einiger Zeit als Schweinefutter genutzt. Da dieses Geschäft alleine nicht nutzbringend genug gewesen sei hamen man nach andere Verwendungsformen in der Lebensmittelindustrie gesucht und habe die Abnehmer in Deutschland gefunden.

Henry Ford wollte seine Vehikel komplett aus Rohstoffen vom Acker bauen. Es gelang ihm, aus Hanffasern und Soja Plastik zu produzieren, woraus Autokarosserien, Badewannen und Toiletten geformt wurden. Mit einem Vorschlaghammer bewaffnet demonstrierte er öffentlich die Unverwüstlichkeit seines Biokunststoffes.
Als man Plastik billiger aus Erdöl herstellen konnte, war der Traum vom „Sojakunststoff“ geplatzt. Nun mussten neue Verwertungsmöglichkeiten gefunden werden. Man erhitzte das Sojaeiweiß so, dass es vom Mastvieh vertragen wurde. Mittlerweile wandern etwa 95 Prozent der Produktion in die Futtertröge. Soja ist die Grundlage der Fleischerzeugung in den USA und Europa. Nach Schweinen, Puten und Rindern kommt heute auch der Mensch als potentieller Sojakonsument hinzu. Um neue Verwendungszwecke und Vermarktungswege zu erschließen, investiert die Branche enorme Summen
Sojawaren aus dem deutschen Lebensmittelhandel weisen ein breites Spektrum an Fusarientoxinen auf, unter anderem wie Deoxynivalenol, Zearalenon oder Scirpentriol
Auch hier gibnge es dann wieder nur ums Geld verdienen und nichts anderes.

Wenn Sie also Sojaprodukte verwenden, tun Sie das in Maßen und prüfen Sie die Qualität. Es sei auch angemerkt, dass man sicherlich auch aus anderen pflanzlichen Rohstoffen einen Kunststoff herstellen könnte und er daher nicht automatisch ungenießbar sein muss.

Gute Alternativen sind:

Hafermilch
Hafersahne

Reismilch
Reissahne
Reispudding (gewöhnungsbedürftig )

Sehr schmackhafte Alternative:

Mandelmilch

Käseersatz: Nährhefeflocken, streut man über das Essen und schmeckt ähnlich wie Parmesankäse.

Fleischersatz: Saitan (Produkte aus Weizeneiweiß), Lupinenfleisch (eiweißreiche Pflanze, aus dieser wird u.a. auch pflanzliches "Milcheis" hergestellt


Alternativen für Eier
   
Avocado
Die Avocado kann als Ei-Alternative vor allem in deftigen Speisen genutzt werden. Sie schmeckt nicht nur als Avocado Mayonnaise sondern auch als Auftrich oder einfacher Brotbelag.

Banane
Wenn Sie sehr reif ist eignet sich die Banane hervorragend als Ei-Alternative in süßem Gebäck, wobei sie aber ein leichtes Aroma an den Teig abgibt. Ein Ei wird mit einer halben Banane ersetzt.

Ei-Ersatzprodukte (z.B. No Egg)
Im Handel (Reformhaus, Veganversand oder Bioladen) sind Ei-Ersatzprodukte erhältlich. Sie bestehen meisten aus Lupinen- und Maisstärke und werden mit Wasser angerührt. Da dieses Bindemittel geschmacksneutral ist eignet es sich sowohl für Kuchen, als auch für Bratlinge und andere deftige bzw. süße Speisen.

Backpulver
Backpulver eignet sich immer dann als Ei-Ersatz, wenn es nicht vorrangig um die Bindekraft des Hühnerproduktes, sondern um die Triebkraft geht. Denn Eier lockern bekanntlich den Teig auch gut auf. Das können ein halber bis ein ganzer Teelöffel Backpulver aber auch sehr gut in Ihrem Kuchen übernehmen. Nehmenh Sie hierzu am besten Weinsteinbackpulver

Apfelmus
Auch der Apfelmus ist eine gute Ei-Alternative. Er verliert seinen Geschmack beim Backen fast vollständig, zurück bleibt nur eine dezente Säure. Besonders zu empfehlen ist das Fruchtmus für Muffins, wobei ein Ei durch ungefähr 80 Gramm Mus ersetzt werden sollen.

Stärkemehl
Stärkemehle sind bekanntlich bindend und geschmackneutral und können so in süßen Speisen als auch in deftigen Gerichten wie Bratlingen und vegetarischen Burgern die Eier ersetzen. Das Kartoffel-, Mais- oder ein beliebiges anderes Stärkemehl dafür einfach nur mit ein wenig Wasser verrühren und zum Beispiel unter die Bratlingmasse heben.

kein Ei geht auch!
Hat man keine der Alternativen im Haus gelingen einige Gerichte dennoch. Gerade Backwaren können leicht auf das Ei im Rezept verzichten, solange es nicht eine Hauptzutat darstellt. Wenn das Rezept also ein Ei verlangt können Sie das ruhigen Gewissens einfach weglassen.



Alternativen für Fleisch

Saitan oder "Weizenfleisch" besteht aus Weizeneiweiß. Daraus lassen sich Burger, Würstchen, Wurst, Nuggets, Geschnetzeltes usw. herstellen. Es gibt die Produkte geräuchert oder ungeräuchert.

Alternativen für herkömmliches Backpulver (enthält Phosphat)

Weinsteinbackpulver
Trockenhefe / frische Hefe

Alternativen für Weißmehlprodukte

Alle Teigwaren wie: Brot, Brötchen, Gebäck, Kuchen, Pfannkuchen, Nudeln, Reis gibt es auch aus Vollkorn. Achten Sie beim Kauf darauf.


Alternativen für herkömmliche Soßenbinder

Kuzu
aus einer Wurzel, wirkt heilend auf Magen und Darm und physisch stärkend. Bestellt man am besten bei einem Makrobiotikversandt.

Pfeilwurzelmehl

Meist nur in Bioläden zu finden, hat allerdings keine Heilwirkung, dafür günstiger als Kuzu.

Tahin

Sesammus, hervorragend zum soßenbinden geeignet
Auch als Brotaufstrich mit Gurke oder Paprika usw.
Enthält u.a. viel Kalzium und Lecithin. Schmeckt leicht nussig.

Mandelmus

Zum Verdicken von Soßen z.B. Gemüsepfannen, Pilz- o. Fischpfannen (nicht für Veganer ).
Schmeckt sehr angenehm, rundet ideal ab, muss man unbedingt probieren.

Auch als Brotaufstrich geeignet. Gibt man noch etwas Reismalz / o. -sirup dazu, schmeckt es ähnlich wie Nutella nur besser!!!
Auch in Breis und Müslis verfeinert es unglaublich den Geschmack.

Andere Nussmuse sind auch geeignet.

Bratensoße: inzwischen gibt es auch vegane Bratensoßen die geschmacklich den konventionellen in nichts nachstehen. Gut geeignet für Pilzpfannen und zu Gemüsebrätlingen.